Aufgaben der Kulturreferentin

Die Hauptaufgabe der Kulturreferentin für Westpreußen liegt in der kulturellen Breitenarbeit zur Vermittlung und Pflege westpreußischer Kultur und Geschichte nach § 96 BVFG. Sie soll sich als zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit an die gesamte Bevölkerung sowohl in Deutschland als auch in den Staaten Ostmittel- und Südosteuropas richten. Zum Tätigkeitsspektrum der Kulturreferentin zählen grenzüberschreitende Maßnahmen wie die Organisation und/oder Durchführung von Vorträgen und Seminaren sowie Engagement in der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit. Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben arbeitet die Kulturreferentin eigenverantwortlich und in Kooperation mit Institutionen und Bildungseinrichtungen.

 

 


Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Überregionale Pressearbeit
Dokumentationen
Übersetzungen

kinder-und-jugendarbeit

Kinder- und JugendarbeitEntwicklung von Schul- undJugendprojekten sowie deren Gestaltung

museumsarbeit Museumsarbeit
Konzeption, Organisation
und Betreuung von Ausstellungen
und Veranstaltungen
grenzueberschreitende-massnahmen Grenzüberschreitende Maßnahmen
Studienreisen
Referententätigkeit
Vermittlung von Wanderausstellungen
zusammenarbeit-mit-den-landsmannschaften Zusammenarbeit mit der Westpreußischen Landsmannschaft
Aktive Unterstützung von Kulturprojekten
Teilnahme an Kongressen und Veranstaltungen
 


Kulturelle Aktivitäten

in Kooperation mit Institutionen, Vereinen und Organisationen
Konzeption und Realisation von Veranstaltungen

 

Beauftragter fuer Kultur und Medien